Stahnsdorf : Stahnsdorf bringt neues Depot voran

Es geht voran bei den Planungen für ein neues Feuerwehrdepot in Stahnsdorf. Die Feuerwehr soll wie berichtet von ihrem jetzigen alten Standort im Ortskern auf eine Fläche in Stahnsdorfs Grüngürtel, den Upstallwiesen, ziehen.

Foto: A. Klaer

Stahnsdorf - Es geht voran bei den Planungen für ein neues Feuerwehrdepot in Stahnsdorf. Die Feuerwehr soll wie berichtet von ihrem jetzigen alten Standort im Ortskern auf eine Fläche in Stahnsdorfs Grüngürtel, den Upstallwiesen, ziehen. Auf diesen Standort haben sich die Gemeindevertreter nach jahrelangem Ringen nun geinigt. Vergangene Woche hat die Gemeinde bereits den Kauf der rund 8000 Quadratmeter großen Fläche von einer Erbengemeinschaft notariell beurkunden lassen. Anfang Mai haben die Feuerwehrmänner ihre gewünschten Planungen zum neuen Depot dem Rathaus vorgelegt. Zeitgleich soll eine erste Begehung auf dem Areal stattgefunden haben, teilte Rathaussprecher Stephan Reitzig auf Anfrage mit.

Da die Fläche sich in einem Landschaftsschutzgebiet befindet, muss die Untere Naturschutzbehörde des Kreises grünes Licht für das Projekt geben. Zunächst ist Stahnsdorf angehalten eine Biotop- und Artenerfassung zu erstellen. Parallel holt sich das Rathaus Angebote für das Bauleitplanverfahren ein. Den Naturschützern soll dann ein Vorentwurf des Bebauungsplanes als Entscheidungsgrundlage vorgelegt werden. Wann mit einer Entscheidung der Behörde zu rechnen ist, bleibt zunächst noch offen. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!