Schule in Potsdam-Mittelmark : Neue Mensa für Werders Gymnasium

Schüler des Gymnasium in Werder (Havel) können nun in einer neuen Kantine speisen. Der Mensa-Neubau ist fertig. Noch nicht mal angefangen ist dagegen der zweite, viele größere Neubau an der Schule.

Foto: Enrico Bellin

Werder (Havel) – Die neue Mensa des Ernst-Haeckel-Gymnasiums in Werder (Havel) ist fertig. Das teilte die Stadt am Dienstag mit. Der Neubau ist Teil der geplanten Erweiterung der Schule. Wie berichtet soll neben der Mensa auch ein Neubau mit Aula und vier bis fünf Klassenräumen entstehen. Wie die Stadt mitteilte, wurden die Bauarbeiten an der Mensa bereits Ende Mai beendet und in der vergangenen Woche die verbliebenen Restarbeiten abgeschlossen.

Moderne Details und noch ein Neubau

Der bisher genutzte Essensraum habe für die wachsende Schülerzahl nicht mehr ausgereicht, sagte Schulleiter Martin Erdmann. Die Schule hatte daher im Foyer eine provisorische Essecke eingerichtet. „Mit dem Anbau der Mensa kann die endlich verschwinden“, so Erdmann. Die neue Schulkantine hat 64 Quadratmeter und damit doppelt so viel wie der bisherige Essensraum. Rein optisch passe sich der Neubau mit seiner Betonklinkerfassade und der Inneneinrichtung an den alten Gymnasiumsbau an, teilte die Stadt mit. Hinzu kämen moderne Details wie etwa eine Schallschutzdecke und die Möglichkeit, die Mensa abzudunkeln. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf rund 340.000 Euro. 

Für die neue Aula werden laut Stadt derzeit die notwendigen Planungsunterlagen für den Bauantrag vorbereitet, der noch in diesem Jahr gestellt werden soll. Den Zuschlag für den geplanten Neubau mit einer Fläche von rund 2300 Quadratmetern hatte das Planungsbüro PST aus Werder erhalten. Das Vorhaben wird nach ersten Schätzungen voraussichtlich etwa 6,2 Millionen Euro kosten.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.