• Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 13. August: Polizist bei Festnahme in Stahnsdorf verletzt worden

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 13. August : Polizist bei Festnahme in Stahnsdorf verletzt worden

Foto: dpa-Archiv

Polizist verletzt

Stahnsdorf - Am Dienstagabend ist ein Polizist bei einer Festnahme in Stahnsdorf verletzt worden. Gegen 22 Uhr wurden die Beamten in die Friedrich-Naumann-Straße gerufen. Dort hatte sich ein 47-jähriger Mann unbefugt Zutritt zu einem Grundstück verschafft. Der alkoholisierte Mann bedrohte eine Person und wurde zur Sicherheit in Gewahrsam genommen. Am Streifenwagen schlug der Mann plötzlich mit den Fäusten um sich. Dabei traf er einen Polizisten am Oberkiefer. Der Beamte war nicht mehr dienstfähig und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der alkoholisierte 47-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und am Mittwochmorgen wieder entlassen.

Verletzt nach Reifenplatzer

Stahnsdorf - Eine Autofahrerin hat sich am Mittwochmorgen auf der Landstraße 40 in Stahnsdorf verletzt, nachdem ein Reifen ihres Wagens geplatzt war. Ihr Auto geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und auf dem Grünstreifen zum stehen. Die Frau wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Fahrkartenautomat gesprengt

Wusterwitz - In der Nacht zu Mittwoch haben unbekannte Täter einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn in der Wusterwitzer Bahnhofstraße gesprengt. Anschließend entwendeten sie die darin befindliche Geldkassette. Ein eingesetzter Fährtenhund verlor die Spur. Die Höhe des Schadens ist unbekannt. PNN

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.