Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Fremder Mann küsst neunjähriges Kind

Ein neun Jahre altes Kind hatte in einem Supermarkt in Neuseddin nicht genug Geld dabei, um sich Süßigkeiten zu kaufen. Ein fremder Mann wollte das ausnutzen.

Foto: Sebastian Gabsch

Neuseddin - Ein neunjähriges Kind ist am Freitagabend gegen 19 Uhr in Neuseddin belästigt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte sich das Kind - mit Erlaubnis der Eltern - in einem Supermarkt Süßigkeiten kaufen. Dort stellte es fest, dass sein Geld nicht reichte. Ein fremder Mann, der hinter ihm wartete, soll sich genähert haben. Er legte einen 20-Euro-Schein auf das Kassenband und wollte offenbar, dass das Kind diesen annimmt. Das Kind wollte das aber nicht. Plötzlich umarmte der Unbekannte das Kind und küsste es auf die Wange. Die Kassiererin sah, dass die beiden sich nicht kennen, und schritt ein. 

Das Kind lief weg und erzählte seinen Eltern von dem Vorfall. Diese alarmierten die Polizei. Nun sucht die Polizei den Unbekannten. Laut Aussage des Kindes soll der Mann zwischen 1,70 bis 1,80 Meter groß sein, er hat dunkle Haare und einen Drei-Tage-Bart. Er trug Arbeitskleidung, eine dunkle Hose und ein Basecap. Laut Polizei könnte der Mann aus Osteuropa kommen und einen russischen Dialekt gehabt haben.

Wer den Unbekannten gesehen oder die Tat mitbekommen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter 03381-560 0 oder online zu melden.