Lage in Potsdam-Mittelmark am Samstag : Kita-Erzieherin mit Coronavirus infiziert

Eine Erzieherin aus der Gemeinde Kloster Lehnin wurde positiv auf das Coronavirus getestet - die Kita muss geschlossen werden. Im Kreis steigt die Zahl der Genesenen deutlich an.

Die Zahl der Genesenen erhöhte sich von 215 Personen auf  257.
Die Zahl der Genesenen erhöhte sich von 215 Personen auf  257.Foto: Foto: Christophe Gateau/dpa (Symbolbild)

Kloster Lehnin - Eine Erzieherin aus der Gemeinde Kloster Lehnin wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das teilte die Gemeindeverwaltung am Samstagnachmittag (16.05.2020) mit. Die Frau arbeitet im Kindergarten „Sonnenschein“ im Ortsteil Reckahn. 

Gemeinde stimmt sich mit Gesundheitsamt über weitere Maßnahmen ab

Die Frau soll sich laut Gemeindeverwaltung vermutlich in ihrem häuslichen Umfeld angesteckt haben. Ein weiteres Familienmitglied zeige typische Symptome. Das Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark hat sofort für beide Personen die häusliche Quarantäne angeordnet. Auch vier weitere Erzieherinnen sowie acht Kinder müssen in 14-tägige häusliche Quarantäne, teilte die Gemeinde mit. Die Kita ist ab Montag geschlossen. Die Einrichtung soll gereinigt und desinfiziert werden. Die Kinderbetreuung werde neu organisiert. Mögliche weitere Maßnahmen sollen mit dem Gesundheitsamt abgestimmt werden. „Wir wünschen den erkrankten Personen gute Genesung und werden alles dafür tun, dass sich nicht weitere Mitarbeiter oder Kinder anstecken. Die Eltern der Kinder werden umgehend von uns informiert", sagte Bürgermeister Uwe Brückner (parteilos).

Wie berichtet hatte es bereits vor einigen Wochen einen Fall in der Kita Netzen in Kloster Lehnin gegeben. Auch dort war eine Erzieherin positiv getestet worden. Nach einer 14-tägigen Quarantäne für alle Kinder und Mitarbeiter sowie einer Desinfektion der gesamten Einrichtung konnte die Kita Anfang Mai wieder ihre Notbetreuung aufnehmen. 

[Alle aktuellen Entwicklungen in Folge der Coronavirus-Pandemie in Potsdam und Brandenburg finden Sie hier in unserem Newsblog.] 

Alleine Werder (Havel) verzeichnet 164 Infizierte

Im Potsdam-Mittelmark ist die Zahl der Infizierten am Samstag um sechs weitere Fälle auf insgesamt 510 angestiegen. Drei weitere Coronafälle wurden erneut aus der Stadt Werder (Havel) gemeldet, die nun alleine insgesamt 164 Infizierte zählt. Jeweils einen weiteren Fall verzeichneten die Kommunen Brück, Kloster Lehnin und Seddiner See. 53 der infizierten Personen müssen aktuell stationär betreut werden. Die Zahl der Genesenen erhöhte sich deutlich: Waren es am Freitag noch 215 Personen, meldete der Landkreis am Samstag 257.

Die Zahl der Verstorbenen in Potsdam-Mittelmark ist im Vergleich zu Freitag nicht angestiegen. Wie berichtet sind insgesamt 41 Menschen aus dem Landkreis im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die Zahl der Verdachtsfälle erhöhte sich von 2762 auf 2817 - davon wurden bislang 675 negativ getestet, 547 stellten sich als unbegründet heraus. 

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.