Kontrollierte Sprengung : Weltkriegsbombe in Beelitz unschädlich gemacht

Wegen der Maßnahmen wurde der Bahnverkehr zwischen Beelitz-Heilstätten und Seddin komplett gesperrt. Mittlerweile fahren die Züge wieder.

Leonie Asendorpf
In Brandenburg werden immer wieder Bomben gefunden (Symbolbild).
In Brandenburg werden immer wieder Bomben gefunden (Symbolbild).Foto: Bernd Settnik/dpa

Beelitz - Aufgrund einer Bombenentschärfung in Beelitz ist es zu kurzzeitigen Einschränkungen im Bahnverkehr gekommen. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, handelte es sich um eine Weltkriegsbombe. 

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]

Für die Dauer der Entschärfung wurde der Bahnverkehr zwischen Beelitz-Heilstätten und Seddin für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Nachdem die Bombe kontrolliert gesprengt wurde, konnte der Bahnverkehr um etwa 11.19 Uhr wieder regulär aufgenommen werden, wie es weiter hieß. (dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.