Kleinmachnower Fashion Park : Baustart für Pflegeheim noch in diesem Jahr geplant

Das schwedische Unternehmen Hemsö entwickelt für 16,5 Millionen Euro ein Pflegeheim in Kleinmachnow. Die Einrichtung soll Ende 2022 fertiggestellt sein.

Das geplante vierstöckige neue Pflegeheim in Kleinmachnow.
Das geplante vierstöckige neue Pflegeheim in Kleinmachnow.Visualisierung: Hemsö GmbH

Kleinmachnow - Das schwedische Unternehmen Hemsö Fastighets AB plant noch in diesem Jahr den Bau eines Pflegeheimes in Kleinmachnow. Bereits Ende 2019 hatte Hemsö über ein Tochterunternehmen ein Grundstück gegenüber der Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH (MWA) im Fashion Park erworben. Die Pflegeeinrichtung soll voraussichtlich im vierten Quartal 2022 fertiggestellt sein.

86 vollstationäre sowie 20 Tagespflegeplätze sollen entstehen

Auf dem rund 4300 Quadratmeter großen Grundstück in der Fahrenheitstraße sollen in der vierstöckig geplanten Einrichtung mit einer Bruttogeschossfläche von 6500 Quadratmetern 86 vollstationäre Pflegeplätze sowie 20 Plätze für die Tagespflege entstehen, wie Jens Nagel, Geschäftsführer der Hemsö GmbH in Deutschland auf Anfrage gegenüber den PNN erklärte. Betreiben wird die Einrichtung die Victors Group, die deutschlandweit mehr als 120 Seniorenzentren betreibt, wie unter anderem das SenVital Senioren- und Pflegezentrum am Rathausmarkt in Kleinmachnow. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Nagel schätzt das etwa so viele Mitarbeiter in der Einrichtung beschäftigt sein werden, wie Pflegeplätze entstehen. Derzeit befindet sich die komplett hauseigene Projektentwicklung von Hemsö in der Baugenehmigungsphase. Insgesamt wird das Unternehmen voraussichtlich rund 16,5 Millionen Euro investieren.

Hemsö bietet bundesweit in seinen Einrichtungen 6200 Pflegeplätze an

Das Unternehmen Hemsö ist nach eigenen Angaben einer von Schwedens führenden privaten Eigentümern und Vermietern im Bereich der Sozialimmobilien. Neben Schweden und Finnland ist die Firma seit 2011 auch in Deutschland aktiv. Derzeit besitzt Hemsö bundesweit 77 Immobilienobjekte, davon 67 Pflegeeinrichtungen. Neben der Einrichtung in Kleinmachnow, entwickelt das Unternehmen aktuell ein Pflegeheim im Raum von Frankfurt/Oder. Insgesamt stellt Hemsö 6200 Pflegeplätze und rund 460 betreute Wohnungen in ganz Deutschland zur Verfügung. 

„Wir sind ein sehr langfristiger Investor und daher ist uns vor allem auch der Standort wichtig“, sagte Nagel zur Entscheidung, ihr Projekt in Kleinmachnow zu entwickeln. Die Gemeinde sei durch die gewachsenen Strukturen des Ortes sowie der Nähe zu Berlin und Potsdam ein attraktiver Standort.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.