HINTERGRUND : Bahnhof bis 2020 barrierefrei

Lange wurde in Wilhelmshorst für einen stufenlosen Zugang zu den Gleisen am Bahnhof gekämpft. Im Winter sind die steilen Treppen oft vereist, bei Starkregen im Sommer hingegen ist die Unterführung häufig überschwemmt. Beim barrierefreien Umbau des Bahnhofs bis voraussichtlich 2020 werden die beiden Außenbahnsteige ersetzt und zwei Fahrstühle eingebaut. Der Bahnhof wird im Rahmen eines Bund-Länder-Förderprogramms ausgebaut. Bekannt wurde das bereits vor knapp zwei Jahren. Rund 2,3 Millionen Euro stehen für Wilhelmshorst zur Verfügung. Dort steigen mehr als 900 Menschen pro Tag ein. Die Regionalbahnlinie 33 und der Regionalexpress 7 halten in Wilhelmshorst. Eigentlich werden in Deutschland nur Bahnhöfe mit mehr als 1000 täglichen Pendlern barrierefrei umgebaut. Kriterium für die Auswahl war unter anderem die Nähe zu sozialen Einrichtungen. Eine Senioreneinrichtung, eine Krippe und Kita sind in Wilhelmshorst in Bahnhofsnähe. es

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!