Goldene Kruke 2019 : Werders beste Obstweine ausgezeichnet

Aus 222 Weinproben haben 32 Verkoster die besten Weine Werders gewählt. Der beste Wein ist aus schwarzen Johannisbeeren.

Enrico Bellin
222 Obstweine wurden für die Goldene Kruke verkostet. Die Sieger dürfen auf dem Baumblütenfest mit der Auszeichnung werben.
222 Obstweine wurden für die Goldene Kruke verkostet. Die Sieger dürfen auf dem Baumblütenfest mit der Auszeichnung werben.Christoph Freytag

Werder (Havel) - Werders Obstwein-Oscar ist vergeben: Aus 222 Proben von 26 Erzeugern hat eine Jury aus Mitgliedern des Werderaner Obst- und Gartenbauvereins sowie Prominente der Stadt die besten Weine in neun Kategorien ausgewählt. Die Prämierung fand am Mittwochabend in Bliesendorf statt. Die Hersteller dürfen nun beim Baumblütenfest vom 27. April bis zum 5. Mai mit der Auszeichnung werben. Ein Überblick über die Gewinner:

Sauerkirsche

1. Platz: Obsthof Glindow (Privat)

2. Platz: Familie Leo (Leos Weingarten, Hoher Weg 77).

3. Platz: Familie Lehnst (Obstweinhof Lehnst, Goethestrasse 12)

Erdbeere

1. Platz: Marius Hübner (Derwitzer Hof, Derwitzer Chaussee 1, Ortsteil Derwitz)

2. Platz: Günter Schultz (Schultzen's Siedlerhof, Karl-Liebknecht-Straße 17, Ortsteil Elisabethhöhe)

3. Platz: Familie Leo (Leos Weingarten, Hoher Weg 77)

Schwarze Johannisbeere

1. Platz: Familie Lehnst (Obstweinhof Lehnst, Goethestrasse 12)

2. Platz: Stefan Lindicke (Obsthof Lindicke, Am Plessower Eck 1, Ortsteil Plessow)

3. Platz: Jens Rzegotta (Obst- und Getränkehandel, Hans-Sachs-Straße 12)

Himbeere

1. Platz: Stefan Lindicke (Obsthof Lindicke, Am Plessower Eck 1, Ortsteil Plessow)

2. Platz: Familie Lehnst (Obstweinhof Lehnst, Goethestrasse 12)

3. Platz: Detlef Lapp (Lapparosa, Poststraße 1, Ortsteil Bliesendorf)

Johannis- und Stachelbeere

1. Platz: Dietmar Bades rote Johannisbeere (HeiDie-Obstwein, Panoramaweg - Am Karfunkelberg Ortsteil Glindow)

2. Platz: Der Stachelbeerwein der Familie Leo (Leos Weingarten, Hoher Weg 77)

3. Platz: Der rote Johannisbeerwein von Andreas Hirsch (privat)

Steinobst

1. Platz: Knupperkirsche von Günter Schultz (Schultzen's Siedlerhof, Karl-Liebknecht-Straße 17, Ortsteil Elisabethhöhe)

2. Platz: Pfirsich von Stefan Lindicke  (Obsthof Lindicke, Am Plessower Eck 1, Ortsteil Plessow)

3. Platz: Knupperkirsche von Toni Geißhirt (Tonis Obstweine, mehrere Stände zum Fest unter anderem auf der Insel und in der Eisenbahnstraße)

Kernobst

1. Platz: Quitte von Jens Rzegotta (Obst- und Getränkehandel, Hans-Sachs-Straße 12)

2. Platz: Apfel von Ulrich Gaube (Getränkehandel, Potsdamer Straße 80)

3. Platz: Quitte von Famolie Lorenz (Obstgarten, Glindower Gartenstr. 6, Ortsteil Glindow)

Exoten und Raritäten

1. Platz: Rhabarber von Dietmar Bade (HeiDie-Obstwein, Panoramaweg - Am Karfunkelberg Ortsteil Glindow)

2. Platz: Aroniabeere von Detlef Lapp (Lapparosa, Poststraße 1, Ortsteil Bliesendorf)

3. Platz: Rhabarber von Toni Geißhirt (Tonis Obstweine, mehrere Stände zum Fest unter anderem auf der Insel und in der Eisenbahnstraße)

Mehrfruchtweine

1. Platz: Apfel/Birne von Rolf Rogler (Privat)

2. Platz: Erdbeer/Rhabarber von Carsten Bredow (Kolonie Röske 1, Havelauen)

3. Platz: Quitte/Apfel von Manfred Seidel (Phöbener Chausse 9, Ortsteil Phöben).