• Freie Wähler unterstützen Andreas Wolf Landesverband greift in Teltower Wahlkampf ein

Potsdam-Mittelmark : Freie Wähler unterstützen Andreas Wolf Landesverband greift in Teltower Wahlkampf ein

Foto: privat

Teltow - Die Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen (BVB)/Freie Wähler geht im Verbund mit der Wählergruppe „Bürger für Bürger“ (BfB) ins Rennen zur Bürgermeisterwahl in Teltow im September. Das teilten die Freien Wähler in einer Pressemeldung mit. Demnach will die Wählergemeinschaft dem im März von BFB nominierten Kandidaten Andreas Wolf „tatkräftig helfen“, Bürgermeister von Teltow zu werden.

Die inhaltlichen Schnittmengen seien „eine gute Grundlage für einen engagierten Wahlkampf“, heißt es in der Pressemitteilung. Als realistisches Ziel streben die Wählergruppen das Erreichen der Stichwahl an.

Die Teltower Bürger wählen am 24. September 2017 ihren Bürgermeister. Wolf tritt gegen den amtierenden Verwaltungschef Thomas Schmidt (SPD) an, der die Geschicke der Stadt seit 2002 führt. Weitere Kandidaten sind Hans-Peter Goetz (FDP) und Eric Gallasch (CDU).

Andreas Wolf sitzt seit 2014 für die BfB in der Stadtverordnetenversammlung Teltow und ist Mitglied der Verbandsversammlung des Wasser- und Abwasserzweckverbandes „Der Teltow“. In diesen Funktionen machte er in den vergangenen Jahren vor allem durch eine große Zahl von Beanstandungen und Rügen auf sich aufmerksam. Er gilt als expliziter Gegner der Marina Teltow und sieht sich als Verfechter der Rechte der Altanschließer. Das hat ihm bei Gegnern den Ruf eines Krawallmachers und Populisten eingebracht. Unterstützer attestieren ihm hingegen ein gesundes Misstrauen gegenüber der Verwaltung. mea

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.