Besucherrekord trotz Corona : Barfußpark zieht positive Bilanz

In dieser Saison hat der Barfußpark in Beelitz-Heilstätten trotz der Coronakrise und vielen weiteren Herausforderungen mehr Gäste empfangen als in den Vorjahren. 

Der Barfußpark in Beelitz-Heilstätten konnte sich über zahlreiche Besucher freuen.
Der Barfußpark in Beelitz-Heilstätten konnte sich über zahlreiche Besucher freuen.Promo

Beelitz-Heilstätten – Obwohl coronabedingt der Barfußpark in diesem Jahr erst später öffnen konnte als sonst, haben die Betreiber zum jetzigen Saisonende eine positive Bilanz gezogen. Rund 115 000 Besucher kamen auf das Gelände in Beelitz-Heilstätten, wie der Barfußpark mitteilte. Und damit sogar mehr Gäste als in den Vorjahren.

Trotz mehrwöchiger Kurzarbeit und anderer Herausforderungen habe man den verspäteten Saisonstart weitgehend ausgleichen können, teilte das Team mit. Besonders in den Sommerferien habe es großen Andrang gegeben, mit längeren Wartezeiten am Einlass. Zum Vergleich: 2019 zählte der Park 90 000 Gäste, 2018 waren es 70 000. Wie berichtet, hatte der Park erst Mitte Mai eröffnet, statt wie in den Vorjahren Mitte April

Falsches Material und die Prozessionsspinner

Hinzu kam eine falsche Materiallieferung, wegen der alle Wege freigelegt und mit neuem Belag ausgekleidet werden mussten, sagte Betreiber Thomas Müller-Braun. Dann folgte im Juli noch ein starker Befall des Geländes mit Kiefern-Prozessionsspinnern. Für drei Tage musste der Park komplett gesperrt werden, so Müller-Braun. 

[Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an. Wir freuen uns auf Sie!]

„2020 war bisher die herausforderndste für unsere ohnehin auf die Zeit zwischen Frühling und Herbst begrenzte Saison“, sagte Müller-Braun. All die besonderen Umstände hätten den Gästen und Mitarbeitern teilweise viel Geduld abverlangt. „Ich bin dankbar, dass es uns mit vereinten Kräften gelungen ist, so gut durch diese fordernden Zeiten zu navigieren“, so Müller-Braun. Im nächsten Jahr soll die Saison wie gewohnt am 17. April starten.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.