Bauarbeiten auf der A10 : Donnerstag nur eine Fahrspur zum Dreieck Nuthetal

Am Donnerstag ist mit langen Staus auf der A 10 zu rechnen. Bis zum 15. November können noch Spuren gesperrt werden.

Enrico Bellin
 Während unter der Eisenbahnbrücke bei Ferch inzwischen auf beiden Fahrspuren Autos unterwegs sind, soll ab Donnerstag auch die nördliche Fahrbahn zwischen Michendorf und dem Dreieck Nuthetal befahren werden können. 
 Während unter der Eisenbahnbrücke bei Ferch inzwischen auf beiden Fahrspuren Autos unterwegs sind, soll ab Donnerstag auch die...Enrico Bellin

Michendorf/Nuthetal - Zwischen der Michendorfer Raststätte und dem Autobahndreieck Nuthetal ist am Donnerstag mit langen Staus zu rechnen. Zwischen 10 und 16 Uhr steht nur eine von drei Fahrspuren in Richtung Dreieck Potsdam zur Verfügung, der Gegenverkehr ist nicht betroffen. 
Grund für die Arbeiten ist die Fertigstellung der nördlichen Fahrbahn im Rahmen des Ausbaus der A 10 auf vier Spuren pro Richtung. In den kommenden Tagen soll der Verkehr der zuständigen Planungsgesellschaft Deges zufolge nun komplett auf die nördliche Fahrbahn geleitet werden, damit an der südlichen gearbeitet werden kann.
Vom 2. bis zum 15. November werden Arbeiten am Mittelstreifen durchgeführt, ab dem 15. November soll der Verkehr dann in beide Richtungen auf der nördlichen Fahrbahn fahren. Im Zuge dessen könne es vornehmlich nachts zu einzelnen weiteren Spursperrungen kommen. Die Arbeiten sind witterungsabhängig, können also gegebenenfalls noch einmal verschoben werden. 
Durch die neue Verkehrsführung soll es wie berichtet zu weniger Unfällen in der Baustelle kommen: Bisher wird die rechte Fahrspur teilweise über Behelfsbrücken geführt, wobei Autofahrer das Gefühl haben, dass die Fahrbahn zu einer Abfahrt wird und hastige Spurwechsel durchführen. Ab Mitte November werden diese Behelfsbrücken nicht mehr benötigt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!