Aktion für Künstler : "KulturTürme“ für Werder

Die Stadt stellt ein Online-Programm für ihre professionellen Künstler auf die Beine. Die Aufnahmen sollen im neuen "Blütenstream"' veröffentlicht werden.

Der elektronische Musiker Matthew Lee auf dem Aussichtsturm auf dem Wachtelberg.
Der elektronische Musiker Matthew Lee auf dem Aussichtsturm auf dem Wachtelberg.Foto: Havel Tec Werder

Werder (Havel) – Vielen Künstlern sind in Zeiten der Coronakrise ihre Einnahmen weggebrochen. Galerien mussten schließen, Ausstellungen, Auftritte und Veranstaltungen wurden abgesagt. Um ihren professionellen Künstlern unter die Arme zu greifen, hat die Stadt Werder (Havel) nun die Aktion „KulturTürme“ ins Leben gerufen. Damit soll ihnen trotz Coronakrise und der Eindämmungsverordnung der Kontakt zu ihrem Publikum ermöglicht werden, teilte Werders 1. Beigeordneter Christian Große (CDU) am Donnerstag mit.

Professionelle Aufnahmen in der Stadt

In den kommenden Wochen werden mit der Aktion Künstler, Musiker und DJs die Möglichkeit bekommen, ihre eigenen Programme und Auftritte per Videoaufnahmen ins Internet zu stellen und somit für Werbung und ihre Arbeit zu nutzen. „Ein neuer ,Blütenstream' soll sich damit nach und nach mit sehens- und hörenswerten Beiträgen füllen“, erklärte Große. Außerdem verbreitet die Stadt die fertigen Clips auf seinen Internetkanälen. 

Die Aufnahmen werden am Turm der Bismarckhöhe und auf dem neuen Aussichtsturm auf dem Wachtelberg sowie an anderen Schauplätzen der Stadt gedreht. Die Eventagentur Havel Tec hilft dabei mit ihrer professionellen Technik aus. Auch eine Kameradrohne soll eingesetzt werden, die auch Aufnahmen der Werderaner Landschaft, vom Wasser und der Altstadt einfangen wird. „Wir wünschen uns jede Menge Lokalcolorit", so Große.

Erstes Konzert bereits abgedreht

Musikbeiträge sollen Playback aufgezeichnet werden, teilte die Stadt mit. Am Mittwoch wurde mit den elektronischen Musikern Matthew Lee und Karl Knartz bereits das erste einstündige Konzert mitgedreht. Weitere Künstler, die in den kommenden Wochen mitmachen werden, sind der Werderaner Saxophonist, Arrangeur und Sänger Thomas Walter Maria und der Werdersänger Karsten Perenz.

Wie die Stadt erklärte, werden bei den Dreharbeiten die vom RKI empfohlenen Mindestabstände und Hygienevorschriften eingehalten. Das Angebot gilt für Solokünstler und Duos. Die professionellen Werderaner Künstler, die Interesse an der Aktion haben, können sich unter [email protected] mit dem Kennwort „KulturTürme“ bewerben. Mehr Infos zu dem Thema finden Sie auch auf der Webseite der Stadt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.