Nur noch 2G in vielen Bereichen : St. Petersburg beschränkt Freiheiten Ungeimpfter

Ab Dezember sollen Beschränkungen ausgeweitet werden + EU exportierte bereits eine Milliarde Corona-Impfdosen + Inzidenz steigt auf 74,4 + Der Newsblog.

Kai Portmann Christoph Rieke Lea Schulze
Ein medizinischer Mitarbeiter in Schutzkleidung transportiert einen Patienten mit Verdacht auf das Coronavirus in einem Krankenhaus.
Ein medizinischer Mitarbeiter in Schutzkleidung transportiert einen Patienten mit Verdacht auf das Coronavirus in einem...Foto: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Angesichts dramatisch angestiegener Corona-Infektionszahlen führt die russische Ostsee-Metropole St. Petersburg zahlreiche Einschränkungen im öffentlichen Leben ein. Ab dem 1. November müssen Erwachsene etwa bei Sport-Großveranstaltungen nachweisen können, dass sie geimpft oder genesen sind, wie die Petersburger Stadtverwaltung am Montagabend mitteilte.  (mehr im Newsblog)

Mehr zur Corona-Pandemie:

  • Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist erneut gestiegen und liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) nun bei 74,4. Am Vortag hatte sie bei 72,7 gelegen, vor einer Woche bei 66,5.
  • Für Schwangere ist eine Impfung gegen Grippe in diesem Herbst laut Experten besonders wichtig. Nach der quasi ausgefallenen Welle vergangene Saison sei in diesem Jahr wieder mit mehr Erkrankten zu rechnen.
  • Der Tagesspiegel zeigt die aktuellen Zahlen der Pandemie live in Karten und Grafiken. Stand Montagabend gibt es 150.872 aktive bestätigte Fälle in Deutschland. Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.
  • Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.