Live

Nach Gipfeltreffen zu Corona : Merkel spricht von „Akt der nationalen Solidarität“

Bund und Länder beschließen Maßnahmen + Prüfung des Impfstoffs von Valneva hat begonnen + Stiko-Chef würde eigenes Kind noch nicht impfen lassen + Der Newsblog.

Julia Bernewasser David Rech
Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Bundeskanzlerin Angela Merkel.Foto: imago images/photothek


In der Ministerpräsidentenkonferenz wurde an diesem Vormittag über neue Maßnahmen verhandelt. Noch-Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nennt diese im Anschluss einen „Akt der nationalen Solidarität“. (mehr im Newsblog)

Mehr zur Corona-Pandemie:

  • Die EMA hat mit der Prüfung des französischen Totimpfstoffes von Valneva begonnen. Das Vakzin soll wirksamer sein als das von Astrazeneca.
  • Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, würde sein eigenes siebenjähriges Kind derzeit nicht impfen lassen. Aussagen über Langzeitschäden seien aufgrund der Datenlage kaum möglich, sagt er.
  • Wie gut wirkt meine Corona­Impfung noch, wann brauche ich den Booster? Die Antwort gibt der Tagesspiegel-Impfschutzrechner
  • Der Tagesspiegel zeigt die aktuellen Zahlen der Pandemie live in Karten und Grafiken. Stand Donnerstagmorgen gibt es 871.180 aktive bestätigte Fälle in Deutschland.
  • Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.