Lesermeinung : Sozialistischer Traum

Zum Thema Sonntagsöffnung

Das Gericht hat nach der geltenden Regelung richtig entschieden. Es ist jedoch die Frage zu stellen, ob die Regelung noch richtig und zeitgemäß ist.

Hier auf andere europäische Staaten zu verweisen, die seit Generationen am Sonntag ihre Läden geöffnet haben, ist müßig. Die Zeiten haben sich nun mal geändert und es wird Zeit, dass auch Verdi lernt, wie die Uhren heute ticken. Keine Verkäuferin arbeitet wegen der Sonntagsöffnung mehr als 40 Stunden die Woche, für die Besitzer ist die Sonntagsöffnung aber existenziell. Und längere Öffnungszeiten schaffen nebenbei auch noch neue Arbeitsplätze.

Aber wahrscheinlich träumt Verdi noch ihren sozialistischen Traum. Zudem müsste Verdi ihre Linie doch konsequent verfolgen und für Busfahrer, Lokführer, Krankenschwestern und Ärzte, für Polizei und Feuerwehr ebenso die Sonntagsarbeit verbieten lassen. Ach so, Restaurants und Kneipen nicht vergessen!

Jörg Manteuffel, Groß Glienicke