Lesermeinung : Gebrochene Versprechen

Zum Thema US-Wahl, Europa und Potsdam

Im Zusammenhang mit den neuesten politischen Entwicklungen in Deutschland und Europa, aber auch den USA, hier ein Kommentar zu diesen Entwicklungen: Ich fürchte, jeder von uns kennt einen Fall, in dem Politiker ihre Versprechen nicht einhielten. Wir, das Volk, der Souverän, werden zuerst frustriert und dann politikverdrossen, wenn wir immer wieder feststellen müssen, dass wir von unseren gewählten Vertretern nicht ernst genommen werden. Als Beispiel erinnere ich an den Radweg, der von der Langen Brücke am Wasser entlang nach Herrmannswerder führen sollte. Dieser Radweg war vor etlichen Jahren als Bedingung für Baugenehmigungen im Bereich der heutigen Speicherstadt genannt worden. Inzwischen stehen die Häuser der Speicherstadt, doch von einem Radweg, der nunmehr nicht mehr am Wasser, sondern zwischen den Häusern verlaufen müsste, ist nichts zu sehen. Gebrochene Versprechen führen dazu, den Politikern nicht mehr zu trauen und erzeugen in ihrer Summe den Zulauf zu extremen Politikern und Parteien, den viele von uns so sehr bedauern. Ein Rezept dagegen: Dem Volk aufs Maul schauen und nur Dinge versprechen, die auch einzuhalten sind und eingehalten werden.

Klaus Lüneburger, Caputh