Kolumne | PYAnissimo : Bist Du ein echter Potsdamkenner?

Wohnraum nur für echte Potsdamer: Das könnte bald Realität werden. Wie könnte der Test dafür aussehen? Unsere Kolumnistin hat da eine Idee – probieren Sie es selbst.

Wenn die Stadt in Zukunft Wohnraum vergibt, soll der „Potsdam Bonus“ gelten – Einwohner würden ab 2022 bevorzugt.
Wenn die Stadt in Zukunft Wohnraum vergibt, soll der „Potsdam Bonus“ gelten – Einwohner würden ab 2022 bevorzugt.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Demnächst soll städtischer Wohnraum bevorzugt an Potsdamer vergeben werden. Nach einem Bonuspunktesystem. Dann gibt es die Potsdam-Card. Ich fand das erst ziemlich schräg, es erinnert mich an das frühere Zuzugsverbot für die Hauptstadt der DDR. 

Rein kam man nur mit Arbeitsvertrag. Aber nach all dem Wahlgetöse und der Aufmerksamkeit der Medien werden noch mehr Leute nach Potsdam ziehen wollen, in diese Stadt, in der man alles werden kann. Kann!

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Da war die Idee dieser Zuzugssteuerung wirklich sehr weise und vorausschauend. Den PNN liegt nun bereits der Entwurf für einen Bewerbungsbogen samt Test „Bist du ein echter Potsdamkenner?“ vor. Hier exklusiv für unsere Leser – falls Sie jemanden kennen, der schon mal üben will.

1. Seit wann leben oder arbeiten Sie in Potsdam?

2. Wie lange wollen Sie bleiben? Ist Ihr Arbeitsvertrag unbefristet oder befristet? (Bitte einen Nachweis anfügen; als KanzlerIn fristwahrend nachreichen)

3. Üben Sie ein Ehrenamt aus? Falls nicht, bitte wählen Sie: Freiwillige Feuerwehr Bornstedt, Babelsberg oder Drewitz.

Erkennen Sie die Feuerwache? Nein? Puh. Es ist die in Babelsberg.
Erkennen Sie die Feuerwache? Nein? Puh. Es ist die in Babelsberg.Foto: Andreas Klaer

4. Bringen Sie einen PKW mit? Wenn ja, können Sie Stellplatz und Ladestation nachweisen?

5. Haben Sie bereits einen Termin für die Ummeldung beim Bürgerservice gebucht? Wir weisen Sie darauf hin, dass wir ohne Terminnachweis Ihr Anliegen leider nicht bearbeiten können.

6. Können Sie ein Gedicht von Fontane aufsagen?

7. Haben Sie eine Jahreskarte fürs Barberini? Wenn nicht, bitte drum kümmern.

8. Zeichnen Sie auf dem stummen Stadtplan von Potsdam (Anlage 1) sämtliche Straßenbahnlinien ein.

Ein Mann entwertet an einem Potsdamer S-Bahn-Bahnsteig einen Einzelfahrschein für die Zonen ABC.
Ein Mann entwertet an einem Potsdamer S-Bahn-Bahnsteig einen Einzelfahrschein für die Zonen ABC.Foto: dpa

9. Was kostet ein Einzelfahrschein AB? Ab wie vielen Fahrten würde sich eine Monatskarte lohnen? (Bauen Sie einen passenden Dreisatz.)

10. Besorgen Sie sich Klaus Arlts Buch über Potsdams Straßennamen und melden Sie sich für die erweiterte Sachkundigenprüfung an. (Formblatt Anlage 2)

11. Wann war der Geburtstag von Max Dortu?

12. Wann wurde Bäcker Braune gegründet?

13. Wie viele Kosmonauten zeigt das Mosaik am Rechenzentrum?

14. Wie viele Schafe weiden dieses Jahr im Park Sanssouci?

15. Weisen Sie nach, dass Sie mindestens sechs Mal im Jahr den Park Sanssouci besuchen, führen Sie dazu gewissenhaft ein Stempelheft (erhältlich beim Pförtner).

Unsere Autorin Steffi Pyanoe ist freie Mitarbeiterin der PNN. Sie lebt in Babelsberg.
Unsere Autorin Steffi Pyanoe ist freie Mitarbeiterin der PNN. Sie lebt in Babelsberg.Sebastian Gabsch

16. Erklären Sie den Glockenspiel-Sachverhalt in einem Satz. (Extrapunkt, wenn Sie erklären können, warum das mit der Synagoge so lange dauert.)

17. Welche Skandale der Nachwendejahre gab es in Potsdam tatsächlich?
a: Ein Bürgermeister, der seine Amtskette verschlampte; b: ein in der LHP wohnender Minister, der jahrelang Kindesunterhalt prellte; c: ein in der LHP wohnender Minister, den später ein trauriges Kuddelmuddel mit Ehefrau, ukrainischer Geliebten und Auftragsmörder zu Fall brachte.

18. Wie viele Ostfriesen braucht es, um einen Potsdamer Bürgermeister zu finden?

19. Bitte ordnen Sie diese Verkehrsmittel (Sortierung alphabetisch) den jeweiligen Unterstützern (Sortierung alphabetisch) zu: Fahrradstraße, Havelüberquerung, Krampnitztunnel, Seilbahn, Stammbahn // Bürgerinitiative, CDU, FDP, Grüne, SPD.

20. Wer ist Gustav?