14.03.2014 21:55 Uhr

Zu sehr den Täter im Blick

Verletztes Vertrauen. Stefan Lüttke (o.) wurde 1997 von einem Kaplan sexuell belästigt. Heute kämpft er um die Anerkennung des geschehenen Unrechts. Kardinal Woelki (u.) bedauerte den Fall in einem Brief.

Fotos: Thomas/privat/Imago

Potsdam Zu sehr den Täter im Blick

Der Potsdamer Stefan Lüttke wurde Opfer sexuellen Missbrauchs durch einen Kaplan und hat jahrelang geschwiegen. Als Erwachsener erlebte er den Umgang der Kirche mit seinem Schicksal als Demütigung. Kardinal Woelki bedauert den Fall. Auch der Vatikan ist eingeschaltet Von Henri Kramer, Claudia Keller mehr