10.01.2017 20:25 Uhr

Eisverlust am Nordpol führt zu Kälteeinbrüchen in Mitteleuropa

Hitzepol. Am Nordpol ist es derzeit drei bis vier Grad zu warm. Abb: Global Forecast System

 

Klimaforschung in Potsdam Eisverlust am Nordpol führt zu Kälteeinbrüchen in Mitteleuropa

Potsdamer Klimaforscher machen in der Arktis einen Wandel der Luftströmungen aus. Eine Ursache dafür soll die verstärkte Eisschmelze im Nordpolarmeer sein. Als Folge hat die Arktisluft nun Mitteleuropa getroffen. Von Jan Kixmüller mehr