• Potsdamer Buchhandlung Wist: Daniela Danz erhält den "Kleinen Hei"

Potsdamer Buchhandlung Wist : Daniela Danz erhält den "Kleinen Hei"

Die Lyrikerin Daniela Danz wird im Buchladen von Carsten Wist ausgezeichnet, Buchpreisträgerin Anne Weber ist zu Gast und Wist bekommt erneut den Buchhandlungspreis.

Daniela Danz wird in Potsdam mit dem Literaturpreis "Der kleine Hei" des Literaturladens Wist ausgezeichnet.
Daniela Danz wird in Potsdam mit dem Literaturpreis "Der kleine Hei" des Literaturladens Wist ausgezeichnet.Foto: Nils-Christian Engel/Wallstein-Verlag

Potsdam - Aus der Buchhandlung von Carsten Wist gibt es gleich eine kleine Handvoll gute Nachrichten zu vermelden. Dass der Literaturladen in der Brandenburger Straße auch in diesem Jahr zu den mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichneten Buchhandlungen gehört, scheint schon fast eine Selbstverständlichkeit, verdient aber dennoch eine Erwähnung: Aus immerhin 426 Bewerbungen wurden 118 Buchhandlungen ausgewählt, darunter nur vier aus Brandenburg.

Die diesjährige Buchpreisträgerin Anne Weber liest in Potsdam.
Die diesjährige Buchpreisträgerin Anne Weber liest in Potsdam.Foto: Arne Dedert/AFP

Die Buchpreisträgerin war schon im Frühjahr eingeladen

Wie nah am Puls des literarischen Zeitgeschehens der Buchladen ist, lässt sich auch daran sehen, dass die spätere Gewinnerin des Deutschen Buchpreises Anne Weber schon im Frühjahr nach Potsdam eingeladen worden war. Die Veranstaltung musste entfallen, Weber erhielt die Auszeichnung der Frankfurter Buchmesse am 12. Oktober, nun wird die Potsdamer Lesung nachgeholt. Anne Weber liest am 3. November um 20 Uhr im Waschhaus aus ihrem prämierten Werk "Annette - Heldinnenepos". Karten kosten 15 Euro.

Natur wie bei Friedrich Hölderin

Die dritte gute Neuigkeit: Auch im coronagebeutelten Jahr 2020 vergibt der unabhängige Buchladen wieder seinen ladeneigenen Literaturpreis "Der kleine Hei". Er geht an die Lyrikerin Daniela Danz für ihr Werk "Wildniß". Hierin bezieht sie sich, die Schreibweise im Titel deutet es an, auf den Naturbegriff von Friedrich Hölderin, erforscht aber auch "die Erzählung der Wolken und des Lichts, / die Erzählung der wandernden Schatten im Sand, / die Erzählung des Nieselregens im Wasser". Die gebürtige Eisenacherin nimmt den seit 2003 im Jahresrhythmus verliehenen Preis am 3. Dezember um 20 Uhr im Waschhaus entgegen. Karten kosten 10 Euro.

Die Zahl der Eintrittskarten ist situationsbedingt sehr begrenzt. Erhältlich sind sie im Literaturladen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.