• Mit Wucht: Rückblick auf Potsdams Literaturjahr 2019

Mit Wucht : Rückblick auf Potsdams Literaturjahr 2019

Preisgekrönte Autoren, verspielte Sprachkunst und detailverliebte Phantasie:  Die Literaturszene in Potsdam war im letzten Jahr voller Kraft.

Marikka Pfeiffer beendete 2019 ihre bezaubernde Kinderbuchreihe "Das Springende Haus".
Marikka Pfeiffer beendete 2019 ihre bezaubernde Kinderbuchreihe "Das Springende Haus".Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Literarisch gesehen hatte Potsdam in diesem Jahr adligen Besuch: Nur einen Abend bevor die polnische Autorin Olga Tokarczuk mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde, war sie im Literaturladen Wist zu Gast. Eine sprachliche Entdeckung mit Wums. Und doch übertrumpft dieses Jahr eine Lesung alle anderen: Karen Köhler stellte – ebenfalls bei Wist – ihren, im Feuilleton absolut zu unrecht verrissenen Roman „Miroloi“ vor. Das Buch ist nicht nur ein sprachlicher Höhepunkt der diesjährigen deutschsprachigen Literatur, sondern auch ein Werk voller schmerzlicher gesellschaftlicher Relevanz.

Neben der lebendigen Performance von Köhler am Lesepult muss selbst Daniel Kehlmann ein wenig in den Schatten treten. Er las im Waschhaus anlässlich des 25. Geburtstages des Brandenburgischen Literaturbüros erneut aus seinem „Tyll“ – und rettete einen leider viel zu langen Abend im Zeichen der Literatur.

Sarah Kugler.
Sarah Kugler.Foto: Sebastian Gabsch

Unter den Potsdamer Autoren brachten Martin Klein, Stephan Abarbanell und Jan-Philipp Sendker neue interessante Bücher heraus. Doch es waren Frauen, die dieses Jahr besonders stark waren. Sei es Andrea Lütkewitz mit ihrem emotional-bildgewaltigen Lyrikband „Von Monden“ oder Christine Anlauff mit ihrem Wenderoman „Frühlingsschimmern“. Das Prequel zu Anlauffs „Good morning, Lehnitz“ ist leider zunächst nur als Hörbuch bei Audible verfügbar, überzeugt aber mit Witz, Charme und genau beobachteten Charakteren. 

Dann ist da noch ein richtiges Juwel: Die vierteilige Kinderbuchreihe „Das Springende Haus“ von Marikka Pfeiffer. 2018 begonnen, wurde sie dieses Jahr zu Ende gebracht und ist voll phantasievoller Gemüsesorten, witziger Tierfreundschaften und kniffliger Rätsel. Lesefreude garantiert. Nicht nur für Kinder.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.