• Jubiläumsausgabe der Potsdamer Tanztage: Sieben Monate Tanzen

Jubiläumsausgabe der Potsdamer Tanztage : Sieben Monate Tanzen

Die verschobene Jubiläumsausgabe der Tanztage wird erstmals mehrere Monate dauern: von Mai bis Dezember. Und auch die fabrik feiert 30. Geburtstag: mit einem „Grand Bal digital“.

Nachwendeblüten. Die 2. Potsdamer Tanztage an der fabrik in der Gutenbergstraße im Jahr 1992.
Nachwendeblüten. Die 2. Potsdamer Tanztage an der fabrik in der Gutenbergstraße im Jahr 1992.Foto: fabrik Potsdam

Potsdam - Die fabrik Potsdam wird in diesem Jahr 30. Gefeiert wird coronabedingt virtuell: Am Samstag (17. April) ab 17 Uhr steigt interaktiv der „Grand Bal digital“. Unter dem Titel „Lieber Tanz Potsdam“ laden Künstlerduo deufert&plischke und fabrik zu einer Tanzparty ein, die weit über Potsdam hinaus strahlen will. 

Lieblingsbewegungen aus Potsdam und der Welt sollen hier getanzt werden, Wegbegleiter:innen der fabrik performen ihre persönlichen Briefe an den Tanz. Ein DJ begleitet live. Die Zoomveranstaltung ist kostenlos auf www.fabrikpotsdam.de zu erleben. Familien ausdrücklich willkommen. 

Tanztage 2021 dauern erstmals mehrere Monate

Auch die Potsdamer Tanztage, erstmals 1991 veranstaltet, feiern in diesem Jahr Geburtstag nach: Die wegen Corona letztes Jahr verschobene Jubiläumsausgabe findet erstmals über mehrere Monate statt, wie die Veranstalter mitteilten. Auftakt ist am 25. Mai, Schluss am 19. Dezember.

Angekündigt sind Open-Air- Veranstaltungen im Stadtraum, digitale Workshops, Videos und Live-Aufführungen. Internationale Gäste sind unter anderem Eun-Me Ahn (Seoul), Maguy Marin (Lyon), Martine Pisani (Paris) und Adi Boutrous (Tel Aviv-Jaffa). Auf das konkrete Programm werde schnell und tagesaktuell in digitalen Werbeformaten hingewiesen, heißt es.



Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.