• Hollywoodproduktion in Babelsberg: Dreharbeiten zu "Uncharted" haben begonnen

Hollywoodproduktion in Babelsberg : Dreharbeiten zu "Uncharted" haben begonnen

US-Stars drehen wieder im Studio Babelsberg: Für die Videospiel-Adaption "Uncharted" sind Tom Holland und Mark Wahlberg am Set.

Mark Wahlberg steht in Babelsberg für "Uncharted" vor der Kamera.
Mark Wahlberg steht in Babelsberg für "Uncharted" vor der Kamera.Foto: Will Oliver/dpa

Potsdam - In den Potsdamer Filmateliers von Studio Babelsberg wird nach der Corona-Zwangspause wieder international gedreht. Nach PNN-Informationen stehen seit dem gestrigen Montag US-Schauspielstars wie Tom Holland und Mark Wahlberg vor der Kamera für den Abenteuerfilm "Uncharted" – zu Deutsch "Unerforscht". Hauptdarsteller Wahlberg ist laut Medienberichten am Freitag in Berlin eingetroffen. Sein Kollege Holland meldete bereits vor einigen Tagen beim Fotodienst Instagram, dass die Arbeiten an „Uncharted“ endlich weitergehen würden.

Auch für "Matrix IV" wird wieder gedreht

Die Videospiel-Adaption wird durch Sony Pictures realisiert und erzählt die Vorgeschichte der Hauptfigur aus dem gleichnamigen Videospiel. In dem Spiel geht es um die Abenteuer des Schatzsuchers Nathan Drake, gespielt von Tom Holland, der sich als Nachfahre des Seefahrers Sir Francis Drake sieht. Ihm steht ein gewisser Victor Sullivan (Mark Wahlberg) als Mentor zur Seite. Auch Film-Ikone Antonio Banderas steht auf der Besetzungsliste des Blockbusters. Regie bei „Uncharted“ führt Ruben Fleischer („Venom“, „Zombieland“).

Die Dreharbeiten an dem Abenteuerfilm hatten in den Babelsberger Filmstudios bereits im März begonnen, dann kam die Corona-Pandemie und sämtliche Arbeiten im Studio wurden abgebrochen. Seit einigen Wochen wurden Vorbereitungen durchgeführt, um die Dreharbeiten am Film erneut aufzunehmen, informierte Studiochef Carl L. Woebcken nach PNN-Informationen auf der jüngsten Hauptversammlung der Studio Babelsberg AG. Der Abenteuerfilm soll am 15. Juli 2021 in die deutschen Kinos kommen.
Auch ein weiteres Großprojekt des Studios Babelsberg wird offensichtlich fortgesetzt. Für den vierten Teil der Science- Fiction-Reihe „Matrix“ begannen ebenfalls im März dieses Jahres die Dreharbeiten im Studio Babelsberg, ehe sie nur wenige Tage nach Drehstart wegen der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Medienberichten zufolge ist die Crew um Hauptdarsteller Keanu Reeves aber seit Ende Juni wieder in Berlin und Babelsberg.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.