• Kultur in Potsdam: Empfehlungen der PNN-Redaktion

Die Kulturredaktion empfiehlt : Europa, Israel, Potsdam

Diese Woche geht es weiter mit dem Premierenreigen am Hans Otto Theater: Vorhang auf für mehr Zeitgenössisches und einen Klassiker. Außerdem läuft sich Unidram für sein Jubiläum warm, eine DVD zeigt mutige Defa-Filme - und in der Villa Francke gibt's Potsdamer Kunst zu sehen.

Lena Schneider
"Othello" feiert am Samstag im Hans Otto Theater Potsdam-Premiere.
"Othello" feiert am Samstag im Hans Otto Theater Potsdam-Premiere.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Die eine ist die Enkelin eines Holocaust-Überlebenden, die andere Enkelin eines Nazi-Offiziers. Beide sind befreundet. Wie das geht, davon erzählt der Film „Back to the Fatherland“ von Kat Rohrer und Gil Levanon. Die Regisseurinnen stellen den Film am Dienstag um 20 Uhr im Thalia (Rudolf-Breitscheid-Straße 50) vor.

Der Premierenreigen am Hans Otto Theater geht weiter – und auch die Auseinandersetzung mit neuen Texten zum Motto „Haltung“. In Kooperation mit Studierenden der Film-Uni Babelsberg hat am Donnerstag um 19.30 Uhr „Europa verteidigen“ von Konstantin Küspert in der Reithalle (Schiffbauergasse) Premiere: ein Stück, das die blutige Spur verfolgt, die sich seit der Antike durch die Geschichte Europas zieht. Regie führt Angelika Zacek.

Am Freitag überschlagen sich dann die Ereignisse. In der Villa Francke (Gregor-Mendel-Straße 23) zeigt von 17 bis 24 Uhr das „ArtCamp Potsdam“ Kunst von 13 Machern aus Potsdam. Mit dabei unter anderem Julia Brömsel, Lothar Krone und Mikos Meininger. Zu besuchen auch am Samstag von 12 bis 24 und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

Im Filmmuseum (Breite Straße 1A) wird am Freitag um 19 Uhr die Premiere der „Babelsberger Freiheiten“ gefeiert: eine DVD mit mutigen Defa-Filmen. Gezeigt wird u.a. Andreas Dresens erster Spielfilm „So schnell geht es nach Istanbul“ von 1990.

Im T-Werk (Schiffbauergasse 4D) läuft sich das Theaterfestival Unidram für sein 25. Jubiläum warm – und zeigt eine Ausstellung mit Bildern aus über 500 Inszenierungen. Eröffnet wird am Freitag um 19.30 Uhr, zu sehen ist die Schau bis 3. November. Und mit Theater geht die Woche auch zu Ende, diesmal mit einem Klassiker: Am Samstag um 19.30 Uhr hat im Großen Haus des Hans Otto Theaters „Othello“ Potsdam-Premiere. Die Produktion wurde aus Neuss übernommen, wo Bettina Jahnke zuvor Intendantin war.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!