Covid-19 in Deutschland und der Welt : Virologe Streeck für „mehr Mut“ im Kampf gegen Corona-Pandemie

Chance im Sommer? + China will Impfstoff teilen - so es einen findet + Brasilien veröffentlicht keine Zahlen zu Coronavirus-Fällen mehr + Der Newsblog.

Julia Weiss Julia Bernewasser
Hendrik Streeck, Direktor des Institut für Virologie an der Uniklinik in Bonn.
Hendrik Streeck, Direktor des Institut für Virologie an der Uniklinik in Bonn.Foto: Federico Gambarini/dpa

Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie sieht der Bonner Virologe Hendrik Streeck eine Chance während der Sommermonate. Es könne möglicherweise eine Teilimmunität in der Bevölkerung aufgebaut werden, die dann den weiteren Verlauf der Pandemie abschwäche, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. (mehr im Newsblog unten)

Weitere Nachrichten vom Sonntag:

China will einen Impfstoff gegen das Coronavirus weltweit verfügbar machen, sobald er entwickelt ist. Dies kündigt Wissenschaftsminister Wang Zhigang an.

Die brasilianische Regierung veröffentlicht im Internet keine Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle und der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 in dem Land mehr. Das Gesundheitsministerium entfernte auch die Datensammlung, die die Entwicklung der vergangenen Monate aufzeigte, aus dem Netz.

Die aktuellen Zahlen: Für Deutschland trägt der Tagesspiegel die Zahlen live aus allen Landkreisen zusammen. Insgesamt wurden in Deutschland bisher rund 185.700 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Mehr als 8700 Menschen sind in Verbindung mit Covid-19 gestorben. Die Zahl der Infektionen ist insgesamt rückläufig, aktuell überschreitet nach Tagesspiegel-Berechnungen auch kein Landkreis die Grenze von 50 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen auf 100.000 Einwohner.

Weltweit gibt es laut Johns-Hopkins-Universität mehr als 6,9 Millionen nachgewiesene Infektionen mit dem Coronavirus und rund 400.000 Tote. 

Interaktive Karte


Mehr zum Coronavirus: