• Tiere im Stadtschloss: Waschbär in der Tiefgarage des Landtags

Tiere im Stadtschloss : Waschbär in der Tiefgarage des Landtags

Auch Tiere interessieren sich für Politik. Im Potsdamer Landtagsgebäude wurde ein Waschbär entdeckt. Nun eilt die Tierrettung zu Hilfe.

Ein kleiner Waschbär sieht erst einmal ziemlich putzig aus.
Ein kleiner Waschbär sieht erst einmal ziemlich putzig aus.Foto: Uwe Zucchi/dpa

Potsdam - Der Brandenburger Landtag ist ein beliebter Tummelplatz für allerlei Getier – auch wenn gar keine Plenarsitzungen mehr stattfinden. In der Tiefgarage des Landtagsgebäudes in der Potsdamer Innenstadt hat sich ein Waschbär niedergelassen. Das teilte der Landtag am Dienstag bei Twitter mit  - samt Foto des putzigen Politikinteressenten und Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD), die den Eindringling in Augenschein nimmt.

Die Tierrettung sei unterwegs. „Ehrenwort der Präsidentin“, hieß es. Bei Facebook hatte die Tierrettung erst jüngst über das Verhalten der pelzigen Tiere berichtet.

Auch eine Ente hatte den Landtag aufgesucht

Es ist nicht das erste Mal, dass  Tiere den Landtag als Domizil wählen. Wie berichtet hatte es sich im Frühjahr eine Ente auf der Dachterrasse des Parlaments gemütlich gemacht, um zu brüten. Das sei die die erste Landtagsente, hatte Kathi Wiggert von der Tierrettung erklärt. 

Familie Ente wurde nach dem Schlüpfen der Kleinen von der Terrasse geholt und am Heiligen See ins Wasser gelassen. Auch der Waschbär soll bald wieder seine Freiheit genießen – jenseits des Politikbetriebs.