• Potsdam: Umweltaktivisten protestieren gegen Braunkohle

Potsdam : Umweltaktivisten protestieren gegen Braunkohle

Potsdam - Umweltaktivisten protestieren am heutigen Donnerstag auf dem Luisenplatz gegen die in ihren Augen „klima- und umweltzerstörerische Braunkohleverstromung“. Damit wollen sie ihre Solidarität mit der Baggerbesetzung vor einigen Tagen im Braunkohlerevier Rheinland zeigen, hieß es. Dieser Widerstand sei für den Brandenburgischen Widerstand gegen Braunkohle Vorbild und Ermutigung zugleich. „Überall auf der Welt stellen sich Menschen den Baggern entgegen, weil sie wollen, dass die Kohle im Boden bleibt. Sie blockieren die Bohrer, die Gas oder Öl fracken – und kämpfen gegen Atomkraft und für eine erneuerbare Zukunft.“ Organisiert wird die Aktion in Potsdam vom Bündnis „Ende Gelände“, das sich gegen weiteren Kohleabbau in Deutschland einsetzt. PNN

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.