• Polizeibericht für Brandenburg: Landwirt von Bullen angegriffen und getötet

Polizeibericht für Brandenburg : Landwirt von Bullen angegriffen und getötet

Der 46-Jährige wurde in Neuruppin beim Verladen des Tiers gegen ein Gitter gedrückt. Reanimierungsversuche blieben erfolglos.

Klaus Peters
Fleckviehrinder  auf einer Weide (Symbolbild).
Fleckviehrinder  auf einer Weide (Symbolbild).Foto: dpa

Neuruppin - Ein Landwirt ist in Neuruppin (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) von einem Bullen angegriffen und getötet worden. Der 46-Jährige sei am Samstagmittag beim Verladen des Tiers auf einen Transporter von dem Bullen gegen ein Gitter gedrückt worden, berichtete ein Polizeisprecher. 

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]

Dabei erlitt der Landwirt so schwere Verletzungen, dass er starb. Reanimierungsversuche seien erfolglos geblieben, so der Sprecher. Zuerst hatte die „Märkische Allgemeine“ (online) berichtet. (dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.