• Jüterbog: Regen brachte etwas Entspannung bei Waldbrand

Jüterbog : Regen brachte etwas Entspannung bei Waldbrand

Der Waldbrand bei Jüterbog ist einer der größten in Brandenburg seit Jahrzehnten. Am Donnerstag entspannte sich die Lage durch den heftigen Regen. 

Daniel Möglich
Seit Anfang der Woche brennt es auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterbog (Teltow-Fläming).
Seit Anfang der Woche brennt es auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterbog (Teltow-Fläming).Foto: Christoph Soeder/dpa

Jüterbog - Beim großen Waldbrand nahe Jüterbog haben Regen und Gewitter für etwas Entspannung gesorgt. "Der Regen vom Donnerstag hat uns schon ein bisschen geholfen", sagte ein Feuerwehrsprecher am Freitagmorgen. So hätte sich das Feuer in den letzten Stunden nicht weiter ausgebreitet. "Wir kümmern uns jetzt um die Glutnester und fahren Streife", sagte der Sprecher weiter. 

Auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterbog brennt es auf einer Fläche von rund 800 Hektar. Insgesamt hat der Platz eine Fläche von etwa 9000 Hektar. Erneuter Regen ist nach DWD-Angaben am Freitag nicht in Sicht. Der Waldbrand ist einer der größten in Brandenburg seit Jahrzehnten. (dpa)