• Brandenburgs Ministerpräsident: Dietmar Woidke kandidiert erneut als SPD-Chef

Brandenburgs Ministerpräsident : Dietmar Woidke kandidiert erneut als SPD-Chef

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke steht für eine erneute Kandidatur als Vorsitzender der SPD Brandenburg bereit.

Christian Müller
Dietmar Woidke.
Dietmar Woidke.Foto: dpa

Potsdam - Der SPD-Landesvorsitzende Dietmar Woidke hat bei der Sitzung des SPD-Landesvorstandes am Montagabend erklärt, dass er für eine erneute Kandidatur als Vorsitzender der SPD Brandenburg bereitsteht. 

„Ich würde mich freuen und es würde mich stolz machen, wenn die SPD Brandenburg mich im November als Vorsitzenden wiederwählen würde“, sagte Woidke. Im Landesvorstand wurde die Ankündigung sehr positiv aufgenommen. Am 7. November 2020 wird ein ordentlicher Landesparteitag der SPD Brandenburg stattfinden, der auch den Landesvorstand neu wählt.

Woidke löste 2013 Platzeck ab

Zwischen 2010 und 2013 war Woidke Innenminister von Brandenburg. Am 28. August 2013 wurde er zum Ministerpräsidenten von Brandenburg gewählt. Er löste Matthias Platzeck ab. Von Platzeck übernahm Woidke im August 2013 auch das Amt des SPD-Vorsitzenden. 

Dem brandenburgischen Landtag gehört Woidke seit 1994 an. Seit dem 1. November 2019 ist der 58-Jährige Bundesratspräsident. Schon seit dem 29. Januar 2014 ist der SPD-Politiker Koordinator für die deutsch-polnische zwischengesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit der Bundesregierung.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.