• Anti-Asyl-Demo in Rathenow: Foto-Journalist angegriffen

Anti-Asyl-Demo in Rathenow : Foto-Journalist angegriffen

Ein freier Fotograf ist am gestrigen Dienstagabend bei einer Demonstration des "Bürgerbündnisses Havelland" angegriffen worden. Der Journalist ist auch für die PNN tätig.

Rathenow - Bei einer Demonstration des NPD-nahen "Bürgerbündnisses Havelland" in Rathenow (Havelland) wurde am gestrigen Dienstagabend ein freier Fotojournalist angegriffen. Wie der betroffene Journalist Hardy Krüger, der auch für die PNN tätig ist, berichtete, wurde er am Rande der Demonstration von mehreren Teilnehmern umzingelt. Dann sei ein Mann aus der Gruppe auf ihn zugestürmt und habe seine Kamera beschädigt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf. Aufgrund seiner kritischen Berichterstattung wurde im Vorfeld der gestrigen Demo auf Facebook gezielt Stimmung gegen den Fotografen gemacht. Das "Bürgerbündnis Havelland" hatte zuletzt wie berichtet asylfeindliche Kundgebungen in Rathenow abgehalten. Die Forderungen waren dabei nach Einschätzung des Innenministeriums zum Teil der Pegida-Bewegung entlehnt. Am gestrigen Dienstagabend sollte es ein "Trauermarsch" für die Opfer der Pariser Anschläge werden.

Autor