• Aktion "Flügel statt Flügel": "Prinzen"-Sänger Sebastian Krumbiegel vor dem Landtag

Aktion "Flügel statt Flügel" : "Prinzen"-Sänger Sebastian Krumbiegel vor dem Landtag

Die Aktion "Flügel statt Flügel" zeitgleich zur Wahl der neuen AfD-Fraktionsspitze am Dienstag im Landtag hat einen weiteren prominenten Unterstützer gewonnen. 

 Sebastian Krumbiegel, Sänger der Band "Die Prinzen".
 Sebastian Krumbiegel, Sänger der Band "Die Prinzen".Foto: Foto: Sebastian Willnow/dpa

Potsdam - Die Wahl des Brandenburger AfD-Fraktionsvorstands sorgt am Dienstag für eine eindrucksvolle Prominentendichte in Potsdam. Innerhalb der Aktion "Flügel statt Flügel", bei der Künstler vor dem Landtag gegen die rechtspopulistische Partei protestieren wollen, hatte wie berichtet bereits Starpianist Igor Levit ein kurzes Gratiskonzert vor dem Parlamentsgebäude angekündigt. Nun hat die Aktion einen weiteren prominenten Teilnehmer gewonnen. 

Der Sänger und Frontmann der Band "Die Prinzen", Sebastian Krumbiegel, hat sein Kommen zugesagt, wie der Organisator des Protestes, der Künstler Rainer Opolka, am Sonntag mitteilte. „Es geht schon lange nicht mehr vordergründig um Neonazis auf den Straßen, es geht viel mehr um die in den Parlamenten. Sie sind eine reelle Gefahr für die Demokratie. Jeder Demokrat ist automatisch Antifaschist und sollte sich diesen Menschen klar in den Weg stellen“, begründete Krumbiegel seine Teilnahme in einer Mitteilung.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Auch das Hans Otto Theater beteiligt sich 

Initiator Rainer Opolka erklärt: „Wir freuen uns über diese weitere Zusage eines prominenten Musikers. Die allermeisten Menschen wollen keine Rechtsextremisten in den Parlamenten haben.“ Neben Levit sollen nach Angaben der Veranstalter der Potsdamer Nikolaikantor Björn O. Wiede, die Pianisten Andy Schulte und Simone Seyfarth sowie Künstler des Hans Otto Theaters auftreten.

Zwei Monate nach dem Rücktritt von Andreas Kalbitz will die AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag am Dienstagmorgen einen neuen Vorsitzenden wählen. Es wird eine Kampfabstimmung erwartet, denn um das Amt bewerben sich die Vize-Fraktionschefin Birgit Bessin, der Parlamentarische Geschäftsführer Dennis Hohloch und der AfD-Landtagsabgeordnete Hans-Christoph Berndt. 

Kalbitz war im August nach seinem Parteiausschluss zurückgetreten. Der AfD-Bundesvorstand hatte Kalbitz im Mai die Mitgliedschaft aberkannt und dies mit früheren Kontakten ins rechtsextreme Milieu begründet.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.