20.11.2017, 5°C
  • 18.08.2012

WOHNUNGSNOT IN POTSDAM: Wachsende Stadt – ein Paradies für Vermieter

Potsdam ist mittlerweile ein Paradies für Vermieter. Der Grund: Kaum eine andere Großstadt in Deutschland wächst so schnell wie die Landeshauptstadt. Nach den Prognosen der Landesregierung wird Potsdam im Jahr 2020 etwa 176 000 Einwohner haben. Etwa 82 000 Wohnungen gibt es in der Stadt. Nur etwa ein Prozent davon steht leer. Preisgünstige Wohnungen sind deshalb kaum zu finden. Nach dem aktuellen Mietspiegel sind die Mieten in den letzten beiden Jahren um 7,7 Prozent gestiegen. Die Durchschnittsmiete liegt demnach bei 5,74 Euro pro Quadratmeter kalt. Die Zahl wird durch langjährige Mieter mit alten Verträgen und niedrigen Mieten unten gehalten. Bei Neuvermietung liegen die Preise hingegen oft um die zehn Euro. Die momentan ausgewiesenen Wohnbaupotenziale in der Stadt in Fahrland, Krampnitz, dem Bornstedter Feld, in Eiche und Golm, der Speicherstadt, an der Heinrich-Mann-Allee und auf dem Brauhausberg ermöglichen den Bau von 14 600 Wohnungen. Hinzu kommen noch 2000 Wohnungen bei der Nutzung aller möglichen Innenstadtflächen. mar

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!