24.11.2017, 13°C
  • 24.04.2012

Wahlbeteiligung im Ticker

Handzettel: Neue CDU-Werbung gegen ein Bad am Brauhausberg. Repro: PNN

Stadt stellt Stand der Badbefragung online

Zur begonnenen Bürgerbefragung zum Standort für Potsdams neues Schwimmbad will die Stadt ab dem heutigen Dienstag täglich die aktuelle Wahlbeteiligung veröffentlichen. Ab 16.30 Uhr soll sie Tag für Tag auf der Internetseite www.potsdam.de aktualisiert werden. „Wir möchten das Verfahren möglichst aktuell begleiten und alle Potsdamer aufrufen, mit abzustimmen“, begründete Stadtsprecher Stefan Schulz die Aktion.

Bei der Bürgerbefragung können rund 131 000 Einwohner ab 16 Jahren entscheiden, ob das neue Sport- und Freizeitbad in Potsdam am Brauhausberg oder am Volkspark im Bornstedter Feld entstehen soll. Seit gestern erhalten sie den Abstimmungsbogen mit der Post zugesendet. Abstimmen lässt sich auf dem Postweg oder per Internet. Am 11. Mai soll das Ergebnis der Befragung vorliegen. Im Juni dann entscheiden die Stadtverordneten über das Bad – als sicher gilt dabei, dass die Stadtpolitiker das Votum der Bürger als bindend ansehen.

Unterdessen geht der Wahlkampf für das Bad weiter. Die Potsdamer CDU wirbt für das Bornstedter Feld und setzt dabei auf einen neuen Flyer, dessen Motiv die Vorbehalte der Christdemokraten gegen ein neues Bad auf dem Brauhausberg in Comicform zusammenfasst. Zu sehen sind Badende mit Gasmasken, während rundherum Autos fahren. HK

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!