23.11.2017, 13°C
  • 27.08.2011

NACHRICHTEN

Uni will Althusmann anhören

Potsdam/Hannover - Niedersachsens Kultusminister Bernd Althusmann (CDU) soll sich gegen den Plagiatsvorwurf rund um seine umstrittene Doktorarbeit persönlich verteidigen. Darauf einigte sich die zuständige Fachkommission zu wissenschaftlichem Fehlverhalten an der Uni Potsdam bei ihrer ersten Sitzung am Freitag. Es sei dem amtierenden Präsidenten der Kultusministerkonferenz (KMK) freigestellt, sich bei der mündlichen Anhörung von „einer Person seines Vertrauens“ begleiten zu lassen, teilte die Hochschule mit. Die nächste Sitzung ist für Mitte September geplant. Der Minister selbst wollte sich zum Fortgang der Untersuchung nicht äußern. Sein Sprecher sagte, er gehe davon aus, dass Althusmann die Möglichkeit der persönlichen Stellungnahme nutzen werde. dpa

Bürgerinitiative kritisiert Gutachten

Die Bürgerinitiative Pro Brauhausberg hat Stadtverwaltung und Stadtwerke aufgefordert, sämtliche Unterlagen zum neuen Kostengutachten zur Sanierung der Schwimmhalle auf dem Brauhausberg öffentlich zu machen. Hintergrund: Die Mitglieder haben Zweifel an der Kostensteigerung für die Sanierung des Bades. Medienberichten nach weist das Gutachten – von den Stadtwerken in Auftrag gegeben – Sanierungskosten von 13 Millionen Euro aus. Noch 2008 wurden die Kosten auf lediglich neun Millionen Euro geschätzt. „Mit der Steigerung der Baupreise sind die 13 Millionen Euro nicht zu erklären“, schreibt Pro Brauhausberg. Es könne nur im Interesse der Stadt sein, alle Unterlagen vollständig zu veröffentlichen, um mehr zu erfahren. tor

Tack für TSV-Tierheim

Umweltministerin und Linke-Stadtverordnete Anita Tack hat sich für ein vom Tierschutzverein (TSV) betriebenes Tierheim in Potsdam ausgesprochen. Im Land gebe es mehrere gute Erfahrungen mit von Tierschutzvereinen betreuten Heimen, so Tack. Dies sei auch kostengünstig. Sie erwarte, dass die Stadtverordneten am Mittwoch einem entsprechenden Linke-Antrag zustimmten. SCHUNI POTSDAM]

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!