23.11.2017, 13°C
  • 24.08.2011

Linke: Jakobs soll Klipp zur Räson rufen

Potsdams Linke-Chef Sascha Krämer hat Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) aufgerufen, den Baubeigeordneten Matthias Klipp (Grüne) „zur Räson“ zu rufen. Klipp pflege einen „quasi-autistischen Politikstil gegenüber der Bürgerschaft“ und vergifte damit das soziale Klima der Stadt, heißt es in einer Mitteilung von Krämer und Kreisvorstandsmitglied Moritz Kirchner. Hintergrund ist die Unterlassungsklage Klipps gegen den Sprecher der Bürgerinitiative Pro Brauhausberg e.V. (PNN berichteten), von der Jakobs nach Angaben der Verwaltung unterrichtet war. Klipp wolle mit der Klage wohl die „ihm offensichtlich unangenehme Bürgerinitiative juristisch in die Schranken weisen“, kritisierte Krämer. SCH

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!