22.08.2018, 26°C
Themenschwerpunkt:

Polizei

  • 02.02.2018

Polizeibericht für Potsdam: Trickdiebe auf frischer Tat ertappt

Foto: dpa

Der Polizei ist am Donnerstagmittag am Humboldtring eine mögliche Trickdiebin ins Netz gegangen. Eine Seniorin hatte sich bei den Beamten gemeldet.

Trickdiebe auf frischer Tat ertappt

Innenstadt - Der Polizei ist am Donnerstagmittag am Humboldtring eine mögliche Trickdiebin ins Netz gegangen. Eine Seniorin hatte sich bei den Beamten gemeldet. Eine Frau hatte unter dem Vorwand, Kleidung zu verkaufen, versucht, in ihre Wohnung zu gelangen. Nach einem ähnlichen Muster waren bereits zwei weitere Senioren in Potsdam bedrängt worden (PNN berichteten). Die Frau am Humboldtring schloss sofort ihre Tür und rief die Polizei. Die Beamten leiteten die Fahndung ein und konnten in einem Auto mit polnischem Kennzeichen eine 56 Jahre alte Frau festnehmen, auf die die Beschreibung der Seniorin zutraf. Ihren 70-jährigen Begleiter nahm die Polizei ebenfalls vorläufig fest. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

Ohne Führerschein über rote Ampel

Bornstedt - In einem Daimler-Chrysler bei Rot über die Ampel: Am Mittwochvormittag haben Polizisten eine Anzeige gegen einen Autofahrer auf der Nedlitzer Straße aufgenommen. Der 42-jährige Autofahrer war den Beamten aufgefallen, weil er zuvor beschleunigt hatte und dann trotz Haltesignal über eine Kreuzung rauschte. Als die Polizei den Mann daraufhin anhielt, gab er an, seinen Führerschein vergessen zu haben. Bei der folgenden Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass der Mann gar nicht fahren durfte: Ihm war der Führerschein entzogen worden, die Sperrfrist wäre erst in zwei Wochen beendet gewesen. Daraufhin wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige aufgenommen. PNN

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!