18.12.2017, 2°C
  • 09.10.2017
  • von Roberto Jurkschat

Polizeibericht für Potsdam: Nach Überholmanöver: Schlägerei an roter Ampel

von Roberto Jurkschat

Nach einer Schlägerei zwischen zwei Autofahrern hat die Polizei wechselseitige Strafanzeigen aufgenommen. Foto: P. Seeger/dpa

Ein 58-jähriger Autofahrer ist nach einem Überholmanöver heftig mit einem 29-Jährigen Fahrer aneinander geraten. Der Streit eskalierte an einer roten Ampel.

Potsdam - In der Jägervorstadt kam es Sonntagabend zu einer Schlägerei zwischen zwei Autofahrern. Laut Polizei fuhren beide hintereinander aus Richtung Bornim auf dem Voltaireweg. Nach einem Überholmanöver eskalierte an einer roten Ampel ein Streit zwischen dem 29-jährigen und der 58-jährige Fahrer: Der 29-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht und am Arm und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 58-Jährige dessen Brille bei der Auseinandersetzung zerstört wurde, wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Die Polizei nahm wechselseitige Strafanzeigen wegen Körperverletzung auf. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!