03.12.2016, 2°C
  • 05.01.2016
  • von Matthias Matern

Leichtbauhallen in Potsdam: Flüchtlingshalle in Neu Fahrland eröffnet später

von Matthias Matern

Die Flüchtlingsunterkunft in Neu Fahrland. Foto: A. Klaer

Immer wieder musste die Inbetriebnahme zweier Leichtbauhallen in Neu Fahrland verschoben werden. Voraussichtlich öffnen sie nun am 19. Januar.

Potsdam - Die Inbetriebnahme zweier Leichtbauhallen für Flüchtlinge in Neu Fahrland verzögert sich. „Wir gehen davon aus, dass die Hallen am 19. Januar bezogen werden können“, sagte ein Stadtsprecher am Montag auf PNN-Nachfrage.

Eigentlich war die Eröffnung für den heutigen Dienstag geplant. Der Grund für die Verzögerung ist der Stadt zufolge, dass die mit der technischen Ausstattung der Hallen bauftragte Firma über die Feiertage in den Betriebsferien war und deshalb noch Ventilatoren und Brandmelder fehlen würden. Insgesamt sollen an dem Standort knapp 100 Flüchtlinge unterkommen. Für den 18. Januar ist der Stadt zufolge dort ein Tag der offenen Tür geplant. Weitere Unterkünftensind geplant: Unter anderem sollen noch im Januar zwei Leichtbauhallen in Drewitz eröffnen, im Februar dann in der Friedrich-Engels-Straße.

 

Social Media

Umfrage

Sollte es ein Rauchverbot an Potsdams Haltestellen geben? Stimmen Sie ab!