• Studentenfilmfestival in Potsdam: Frauen dominieren die "Sehsüchte"-Jury

Studentenfilmfestival in Potsdam : Frauen dominieren die "Sehsüchte"-Jury

Das Filmfestival „Sehsüchte“ rückt näher – am Montag hat das Organisationsteam von der Filmuniversität Babelsberg die Mitglieder der sieben Festivaljurys bekanntgegeben.

Produzentin Sheri Hagen
Produzentin Sheri HagenFoto: Ingo Wagner/ dpa

Eines ist klar: Der weibliche Blick kommt bei dem diesjährigen 48. internationalen Studentenfilmfestival "Sehsüchte" nicht zu kurz – von insgesamt 32 Jurymitgliedern sind 22 Frauen.

Neu ist in diesem Jahr ein Preis für sogenannte 360-Grad-Filme, also Filme, in denen sich der Zuschauer per „Virtual Reality“-Technologien wie zum Beispiel VR-Brillen selbst bewegen kann. Über den besten 360-Grad-Film entscheiden der Produzent Sönke Kirchhof, Filmemacher Philipp Wenning, die Journalistin Susanne Dickel und Anett Sass, Dozentin und Vorsitzende vom Verein nextReality.Hamburg.

In der Jury für Langspielfilme sitzen die Schauspielerin, Autorin, Regisseurin und Produzentin Sheri Hagen („Das Leben der Anderen“), Filmkritiker Toby Ashraf, die feministische Filmemacherin Helke Sander sowie die Schauspielerin Susanne Wolff („Rückkehr nach Montauk“).

Die Kurz- und Animationsfilme sichten die Trickfilmzeichnerin Corinna Nickel („Lauras Stern“), Nadja Rademacher vom Deutschen Institut für Animationsfilm in Dresden, Sadia Robein, Leiterin des Festivals „War on Screen“ sowie die Regisseurin Winta Yohannes.

Der Jury für Produktion gehören die Produzenten Ingelore König („Paula“), Christian Honeck („4 Blocks“), Jonas Weydemann („Systemsprenger“) und Sarika Lakhani („Supa Modo“) sowie Veronika Grob vom Medienboard Berlin-Brandenburg an. Weitere Jurys gibt es für Dokumentarfilm sowie beim Drehbuchwettbewerb „Schreibsüchte“. Das Festival findet vom 24. bis 28. April statt.