Potsdamer Forscher verstorben : Astrophysiker Hans Oleak gestorben

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) trauer um ehemaligen Bereichsleiter. 

Potsdam - Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) trauert um Hans Oleak. Der Potsdamer Astrophysiker ist am 7. September im Alter von 88 gestorben.

Hans Oleak
Hans OleakFoto: Sebastian Gabsch

Oleak gehörte 1991 zu den ersten Mitgliedern des neu gegründeten Urania-Vereins in Potsdam. 2013 zeichnete ihn die Stadt Potsdam für sein Engagement mit dem Ehrenamtspreis aus, 2018 erhielt er den Wilhelm-Foerster-Preis. Am AIP war Oleak Bereichsleiter für das Gebiet der extragalaktischen Forschung. Er lehrte an der Universität Potsdam, der Humboldt-Universität und an der Technischen Universität Berlin. Kix

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.