HINTERGRUND : Kompetenzzentrum zur Polarregion

Seit Jahresbeginn wirkt das Deutsche Arktisbüro in Potsdam. Das Alfred-Wegener-Institut (AWI) hat das neue institutionsübergreifende Kompetenzzentrum für die Polarregion auf Initiative des Auswärtigen

Amtes und des Bundesforschungsministeriums an seinem Standort auf dem Telegrafenberg eingerichtet. Die internationale Rolle Potsdams als Forschungsstandort wächst weiter: Das Arktisbüro soll als Ratgeber für Politik und Wirtschaft fungieren. Die rasanten Klimaveränderungen in der Arktis rücken die Region in den Fokus von Wissenschaft und Politik. Deutschland gehört zu den führenden Forschungsnationen in der Arktis. Nun will die Bundesregierung auch die politische Rolle Deutschlands in Arktis-Fragen stärken. Die Arktis soll zu einem zentralen Thema deutscher Politik werden. Dazu benötigt die Bundesregierung wissenschaftliche Beratung und Unterstützung – eine Aufgabe, die das Arktis-Büro übernehmen will, wie Büroleiter Volker Rachold erklärt, der langjährige Geschäftsführer des International ArcticScience Committee (IASC).Kix

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.