• Förderung für Uni Potsdam: Digitales Lernen in der Grundschule

Förderung für Uni Potsdam : Digitales Lernen in der Grundschule

PNN

Die Universität Potsdam hat sich gemeinsam mit der Rosa-Luxemburg-Schule Potsdam erfolgreich an der Ausschreibung „Digitales Lernen Grundschule“ der Deutschen Telekom Stiftung beteiligt. Wissenschaftler der Hochschule werden von der Stiftung nun bis 2018 mit 325 000 Euro gefördert, um Konzepte zum Einsatz digitaler Medien an Grundschulen zu erarbeiten. Die Universität Potsdam gehört zu insgesamt fünf geförderten Hochschulen.

„Wir haben an der Universität gerade in den Fachdidaktiken bereits langjährige Erfahrung im Einsatz digitaler Technologien im Schulunterricht“, erklärte Projektleiter Ulrich Kortenkamp, Professor für Didaktik der Mathematik. Das Projekt ermögliche nun, diese Erfahrungen in die Entwicklung von Konzepten für den Schulalltag einzubringen. „Dank der Kooperation zwischen Schule und Universität können wissenschaftliche Erkenntnisse und schulpraktische Bedürfnisse noch besser miteinander verknüpft werden, was nicht nur den zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern, sondern natürlich auch unseren Schülerinnen und Schülern zugutekommt“, sagte Katja Kaden, Lehrerin an der Rosa-Luxemburg-Schule.