• Debattierclub der Uni siegt in Kiew – WM-Teilnahme in Manila geplant

Wissenschaft : Debattierclub der Uni siegt in Kiew – WM-Teilnahme in Manila geplant

Über den ersten Platz konnte sich der Potsdamer Hochschul-Debattierclub „Wortgefechte“ beim internationalen Debattier-Turnier „Kyiv Open“ am vergangenen Wochenende in der ukrainischen Hauptstadt freuen. Moritz Kirchner, Doktorand der Politikwissenschaft, und der Politik- und Wirtschaftsstudent Mathias Hamann konnten sich gegen insgesamt 24 Teams durchsetzen, wie der Debattierclub mitteilte. Für den Club war es nach der ostdeutschen Meisterschaft in diesem Jahr bereits der zweite Titel.

Im Finale mussten die Potsdamer zum Thema „Sollten Bürger auch bei unterdrückenden Regimen zu Gewalt als Gegenmittel greifen?“ argumentieren. Ihre bejahende Antwort erklärten sie unter anderem damit, dass Aufständische anderen Menschen Mut machen und durch Tyrannenmord mit der Gewalt an wenigen die Gewalt an vielen verhindert werden kann.

Auch bei den Debattier-Weltmeisterschaften Ende des Jahres in der philippinischen Hauptstadt Manila gehen die Potsdamer ins Rennen – und suchen dafür noch Unterstützung. Nächstes Treffen ist am Montag, dem 17. Oktober, um 18 Uhr im Raum 2.31 im Haus 1 am Campus Griebnitzsee. Zuschauer sind willkommen, Interessenten können auch gleich mitdebattieren. Das läuft nach festen Regeln: Die Positionen werden zugelost, die Redezeit ist auf sieben Minuten beschränkt. Nach Angaben des Clubs besteht die Möglichkeit, mit der Teilnahme unbenotete Leistungspunkte im Bereich „Studium-Plus“ zu erwerben. PNN