Wissenschaft : Business wird nun in Steglitz gelehrt

Business-School zieht zur Expansion nach Berlin

Die bisherige Business School Potsdam (BSP) eröffnet im September ihren neuen Standort in Berlin. Die Privathochschule wird in Zukunft den Namen Business School Berlin Potsdam tragen. Wie die BSP mitteilte, beginnt zum 1. Oktober der Lehrbetrieb der neu gegründeten Medical School Berlin (MSB) in der Siemens-Villa in Berlin-Steglitz. Die Potsdamer BSP hatte aus Kapazitätsgründen nach einem neuen Domizil gesucht, im Juni war die Wahl dann auf die Berliner Villa gefallen. Die bisherigen Räumlichkeiten der Potsdamer Villa Henckel waren für die geplante Zahl von 500 Studierenden zu klein geworden. Die Villa Siemens verfügt auf 3700 Quadratmetern über mehr als 75 Räumlichkeiten. In Potsdam will die als Fachhochschule akkreditierte Einrichtung die berufliche Qualifizierung mit Hochschulzertifikat weiterführen. „Wir fühlen uns auch zukünftig der Bildungsregion Berlin-Brandenburg eng verbunden“, hatte der Rektor der Hochschule, Thomas Thiessen, erklärt.

Die neben der Business-School nun neu gegründete Medical School Berlin soll verschiedene Studiengänge mit den Schwerpunkten Gesundheit und Medizin anbieten. „Mit der Neugründung wird die MSB dem rasanten Wachstum der Gesundheitsbranche und der steigenden Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften gerecht“, hieß es von der BSP. Die Medical School Berlin werde als Teil eines Hochschulverbundes mit der Business School Berlin Potsdam und der MSH Medical School Hamburg geführt. „Aufgrund der erfolgreichen Entwicklung der MSH Medical School Hamburg möchten wir unser Studienangebot auch auf Berlin ausweiten“, sagte Ilona Renken Olthoff, Geschäftsführerin der MSB.

Mit der Neugründung der MSB wolle man einen Beitrag dazu leisten, die Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung der Zukunft zu bewältigen. Die Studierenden der über Studiengebühren finanzierten Privathochschule können einen Bachelorabschluss in Angewandter Psychologie, Medizincontrolling, Advanced Nursing Practice, Transdisziplinärer Frühförderung und Medizinpädagogik machen oder einen Master in Klinischer Psychologie & Psychotherapie und Medizinpädagogik erwerben. Alle Studiengänge sind laut BSP ohne Numerus clausus. Nach Eingang der Bewerbungsunterlagen entscheide ein persönliches Gespräch über die Aufnahme.

Die Business School Potsdam war 2010 in Potsdam gegründet worden, kurz nachdem die University of Management and Communication UMC – ebenfalls eine private FH – an den Hürden des staatlichen Anerkennungsverfahrens gescheitert war. Die BSP übernahm daraufhin rund die Hälfte der UMC-Studenten an der staatlich anerkannten Privathochschule für Management (FH). Für die Ausbildung werden monatliche Studiengebühren erhoben. Das Studienangebot mit den Schwerpunkten Management und Wirtschaft soll sich vor allem durch Praxisnähe auszeichnen. Jan Kixmüller

Am 25. August, von 10 bis 15 Uhr, gibt es an der MSB einen offenen Campustag in der Siemens-Villa in Berlin-Steglitz (Infos: www.medicalschool-berlin.de.).