• Zukunft der Groko ungewiss: Kampfansage der zweitplatzierten Esken und Walter-Borjans

Zukunft der Groko ungewiss : Kampfansage der zweitplatzierten Esken und Walter-Borjans

Bei der Entscheidung über die künftigen SPD-Chefs kommt es zum Duell der Duos Geywitz/Scholz und Esken/Walter-Borjans. Die Ereignisse zum Nachlesen im Newsblog.

Fabian Löhe Christian Tretbar
Das Kandidatenpaar Norbert Walter-Borjans (l) und Saskia Esken
Das Kandidatenpaar Norbert Walter-Borjans (l) und Saskia EskenFoto: Bernd Von Jutrczenka / dpa
  • Bundesfinanzminister Olaf Scholz und seine Partnerin Klara Geywitz haben den Mitgliederentscheid über den Parteivorsitz knapp gewonnen, die erforderliche absolute Mehrheit aber sehr deutlich verfehlt.
  • Sie treten nun in einer Stichwahl gegen den früheren nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans und die Bundestagsabgeordnete Saskia Esken an.
  • Die Sozialdemokraten waren sehr stolz auf ihr Abstimmungsverfahren. Allerdings gibt es Zweifel an dessen Gültigkeit.
  • Hans Monath meint: Scholz' Schicksal hängt an einem dünnen Faden – denn er kann dem linken Parteiflügel wenig anbieten.
Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.