Überregionales : Woidke beharrt auf Schließung von Tegel

Wildenbruch - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) besteht darauf, nach einem BER-Start den Berliner Flughafen Tegel wie geplant stillzulegen. Nach einer gemeinsamen Sitzung der Kabinette beider Länder in Wildenbruch sagte Woidke: „Ich bin klar dafür, dass es beim Beschluss zur Schließung von Tegel bleibt.“ Woidke und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) stellten sich hinter Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup, der wegen der Vergabe eines lukrativen Beratervertrags für einen Parteifreund in die Kritik geraten war. Beide wollten sich nicht mehr darauf festlegen, dass der BER 2018 in Betrieb gehen kann. thm

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.