Überregionales : Wirrwarr um Mathe-Abi in Brandenburg

Potsdam - Im Streit um die Pannen beim Mathe-Abitur in Brandenburg hat das von Günter Baaske (SPD) geführte Bildungsministerium eine neue Kehrtwende hingelegt. Zuvor nicht gefundene Akten zu den Vorabchecks für die Mathematikprüfungen sind nach massiver Kritik des CDU-Bildungspolitikers Gordon Hoffmann überraschend doch noch aufgetaucht. Dabei hatte das Ministerium vergangene Woche noch eingeräumt, dass es das Protokoll gar nicht gebe. Hoffmann sagte nun, die „Aktenführung des Bildungsministeriums ist unterirdisch“. Er sieht Baaske weiter verantwortlich für die Pannen beim Abitur. axf

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.