Überregionales : Weniger Unterrichtsausfall in Potsdam

Potsdam - In Potsdam ist der Anteil der ersatzlos ausgefallenen Unterrichtsstunden leicht gefallen – auf 1,8 Prozent im zweiten Schulhalbjahr 2016/2017. Das teilte ein Sprecher des Bildungsministeriums auf PNN-Anfrage mit. Im Halbjahr zuvor hatte die Quote in Potsdam noch bei zwei Prozent gelegen. Im Landesschnitt lag die Quote bei 2,1 Prozent.

Zugleich teilte das von Britta Ernst (SPD) geführte Ministerium auf Anfrage der CDU mit, dass in dem besagten Zeitraum an 27 von 515 märkischen Schulen in der Primarstufe vier und mehr Prozent des Unterrichts ausfielen – an einer Förderschule in Werder (Havel) etwa 10,6 Prozent. In den siebten bis zehnten Klassen lag die Ausfallquote an 31 von 260 Schulen höher als fünf Prozent. Dabei lagen auch drei Potsdamer Schulen mit Werten von 4,2 bis 7,6 Prozent deutlich über dem Landesschnitt. Das Ministerium betonte, es bestehe aber kein flächendeckendes Problem mit Unterrichtsausfall. HK

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!